Hope

Der Film handelt von einem indischen Teenager (Parteek), der in der Schule ständig von einem sehr religiösen Kind namens Rafael (Constantin Cascante) gemobbt wird. Rafael stimmt Parteeks Überzeugungen nicht zu und bringt ihn daher regelmäßig in Verlegenheit und verprügelt ihn. Es wird immer schlimmer, bis Parteeks Schwester seine blauen Flecken bemerkt. Sie informiert den Dekan über den Missbrauch ihres Bruders, aber auch nach mehrmaliger Rüge weicht Rafael nicht von einer Konfrontation zurück. Seine fanatischen Überzeugungen lassen ihn denken, dass er etwas Gerechtes tut. Parteeks Schwester verliert die Geduld und beschließt, dass ihre einzige Möglichkeit darin besteht, die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen, um einen Mobber ein für alle Mal loszuwerden